Skip to main content

Wie lange hält der Akku eines Pedelecs?

 

Eine der wichtigsten, die beim Kauf eines Pedelecs entscheidend ist, ist folgende: Wie lange hält der Akku eigentlich durch?

Diese Frage lässt sich allerdings nicht pauschal beantworten. Die Laufzeit der Pedelec Akkus reicht von unter 30 bis zu über 150 Kilometer.

Generell entscheiden drei große Punkte darüber, wie lange der Akku eines Pedelecs hält.

 

Die Akku Qualität

Es gibt viele verschiedene Hersteller von Akkus, zwischen denen es teilweise auch große Unterschiede gibt.  Von daher sollte man darauf achten, dass der Akku wirklich hochwertig ist und im besten Fall in Deutschland oder Europa produziert wurde.

Das soll nicht heißen, dass Akku-Hersteller aus Nicht-EU Ländern unbedingt schlechter sein müssen.

Doch wie überall, gibt es auch in diesem Bereich ein paar schwarze Schafe.

Unser Tipp: Achte darauf, dass der Akku ein Lithium Ionen Akku ist. Diese Art von Akkus ist meist sehr hochwertig und hat einige Vorteile.

Sie sind unter anderem viel schneller wieder aufgeladen, verfügen über eine höhere Lebensdauer und sind bei gleicher Leistung sogar leichter.

E-Bike Akku, Pedelec Akku, Akku Reichweite Pedelec

 

Die Fahrweise und äußere Bedingungen

Dieser Punkt ist wohl der entscheidendste. Als Fahrer hat man wirklich die größte Macht über die Laufzeit des Akkus.

Bei der Fahrweise kommt es zum Beispiel darauf an, wie viel elektrische Unterstützung man in Anspruch nimmt. Normalerweise kann man per LCD Anzeige die Unterstützungsstufe auswählen. Wer hier stets die höchste Stufe auswählt, der wird vielleicht eine sehr bequeme Fahrt haben, aber dafür wird die Fahrt auch sehr kurz. Zumindest die Fahrt mit Akku.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind natürlich auch die äußeren Bedingungen. Je nach Gelände muss der Akku bzw. der elektrische Motor mehr oder weniger arbeiten. Bei einer konstanten Fahrt bergab wird nur sehr wenig Arbeit vom Motor benötigt. Dadurch hält der Akku natürlich deutlich länger, als wenn man zum Beispiel viel bergauf fährt. In einer solchen Situation muss der Motor den Fahrer stark unterstützen, was die Akku-Laufzeit schnell sinken lässt.

Äußere Temperaturen spielen auch eine Rolle. Man kennt das vielleicht, wenn man sich im Ski Urlaub befindet und der Handy Akku ist auf einmal sehr schnell leer. Das gleiche kann auch dem Pedelec Akku passieren. Bei sehr heißen Temperaturen kann dieser Effekt ebenfalls auftreten.

 

Zusammenspiel zwischen Akku, Motor, Elektronik etc.

Zu guter Letzt kann ein gutes Zusammenspiel zwischen den ganzen Komponenten des Pedelecs, wie Motor, Akku und Elektronik, auch zu einer deutlich erhöhten Reichweite führen. Effizienz lautet hier das Stichwort. Der Pedelec Hersteller sollte also darauf achten, dass die verschiedenen Teilbereiche des Pedelecs gut aufeinander abgestimmt sind, sodass keine unnötige Energie verloren geht.

Als Kunde kann man das leider schlecht vorab klären. Hier heißt es die vorhandenen Bewertungen zu durchforsten. Meist wird man hier fündig, wenn bei dem bestimmten Pedelec Probleme auftreten.

 

Top 3 Pedelecs mit einer riesen Reichweite

(folgen)

 

 

Wir hoffen, dass wir Deine Fragen mit diesem Artikel klären konnten!

 

 


Ähnliche Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen