Skip to main content

Wie schnell fährt ein Pedelec?

 

Kaum einer kommt mittlerweile am Pedelec oder E-Bike Trend vorbei. Wenn man selbst keins besitzt, kriegt man dennoch über Freunde oder Familie von diesen „Wunderrädern“ erzählt. Eine Fahrt ist selbst nach etlichen Kilometern und Gegenwind noch entspannt.

Allerdings stellt sich vielen die Frage, wie schnell ein Pedelec denn nun fahren kann. Bis zu welcher Geschwindigkeit unterstützt der elektrische Antrieb den Fahrer?

Diese wichtige Frage wollen wir in diesem Artikel kurz beantworten.

 

S-Pedelecs und „normale“ Pedelecs

Erst einmal muss man natürlich erwähnen, dass ein Pedelec kein Mofa ist. Man muss schon in die Pedale treten, damit der elektrische Antrieb anspringt.

Je ausgewählter Unterstützungsstufe wird man dann mehr oder weniger beim Fahren unterstützt.

Allerdings schaltet sich der elektrische Antrieb ab einer bestimmten Geschwindigkeit ab. Hier gibt es zwei Arten von Pedelecs.

Einmal gibt es die „normalen“, welche den Fahrer bis maximal 25 km/h unterstützen.

Prophete Herren E-Bike Navigator 3.0

 

S-Pedelecs und „normale“ Pedelecs

Außerdem gibt es dann noch die sogenannten S-Pedelecs. Diese schnellere Form des Pedelecs besitzt eine maximale Geschwindigkeit von 45 km/h. Das ist natürlich ein enormer Unterschied, allerdings kommt diese extra Geschwindigkeit nicht ganz ohne Nachteile.

Prophete Herren E-Bike Navigator 4.0
Ein S-Pedelec gilt vor dem Gesetz nämlich schon als Kraftfahrzeug (Kfz). Dadurch braucht es ein Nummernschild und muss versichert sein. Das ist natürlich mit etwas mehr Bürokratie und Aufwand verbunden.

Dafür erhält man aber eben auch eine deutlich höhere Maximalgeschwindigkeit. Außerdem sollte man sich bewusst sein, dass zum Beispiel „Fahren unter Alkoholeinfluss“ genauso bestraft wird, wie beim Autofahrer.

Ebenso das Fahren über eine rote Ampel. Hier kann also auch schnell ein Führerscheinentzug drohen. Ein „normales“ Pedelec braucht weder Nummernschild, noch Versicherung, denn es gilt vor dem Gesetzt als Fahrrad und nicht als Kraftfahrzeug. Dadurch entfallen natürlich auch jegliche Formalien und bürokratischen Prozesse.

 

Fazit

Unserer Meinung nach reicht solch ein „normales“ Pedelec, mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h, für den Alltag und die Stadt völlig aus. Wer allerdings gerne schnell unterwegs ist und das Tempo liebt, der sollte sich vor dem Mehraufwand nicht abschrecken lassen und ein S-Pedelec kaufen.

Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel einige Fragen beantworten konnte!


Ähnliche Beiträge

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen: Für die Produktlinks erforderlich!:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur lokale Cookies zulassen: Achtung einige Produkte werden nicht vollständig angezeigt:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück